Parodontitis – frühzeitige Diagnose und langfristig erfolgreiche Behandlung

Die Parodontitis ist eine chronische Erkrankung des Zahnfleischs und führt unbehandelt zu Zahnfleischrückgang, Zahnlockerung und Zahnverlust. Der Krankheitsverlauf zieht sich meist über Jahre. Durch Zerstörung des Kieferknochens wird den dort verankerten Zähnen immer weniger Halt geboten und es kommt zu Zahnverlust. Etwa jeder zweite Deutsche benötigt ab dem 35. Lebensjahr eine Parodontitisbehandlung. Da eine Parodontitis im Anfangsstadium vom Patienten oft unerkannt bleibt, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen die sicherste Art der Vorbeugung. Erste Anzeichen für eine Parodontitis können leichtes Zahnfleischbluten, Zahnbeläge oder Mundgeruch sein.

Parodontitisbehandlung Bonn

Parodontitisbehandlung in Bonn

Bei frühzeitiger Diagnose können ernsthafte Erkrankungen gut verhindert werden. In unserer Zahnarztpraxis in Bonn Zentrum können Erkrankungen des Zahnhalteapparats durch diverse Tests festgestellt werden. Dazu zählen Keim- und Speicheltests sowie die Erhebung des Parodontalen Screening Index (PSI).

Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Vorsorgeuntersuchung in unserer Praxis, um mögliche Erkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln zu lassen.

  • Keimtest
  • Speicheltest
  • Paradontalindizes
  • Paradontosebehandlung